Was hilft in der dunklen Jahreszeit und über den Teil-Lock-down?

Als ich diese wunderbare Zeichnung fand, habe ich sehr gelacht (Thanks for free download: https://pnghut.com)
Wen rufe ich besser an: den Pizzadienst oder einen Helden, der die Welt vom Übel befreien kann?
 

 

Corona verlangt uns viel ab, “das Virus wird zur Geduldsprobe”, schrieb Barbara Dribusch in der taz: “Wie man an der zweiten Welle sieht, hat das Aus-der-Welt-Schaffen nicht geklappt. Aber mit der im Westen eher unpopulären Tugend, der Geduld, müsste es zu schaffen sein.”
Doch mit Geduld allein ist es m.M.n. nicht getan. Die Krise zerrt an unseren Nerven, schränkt wichtige Bereiche unseres Lebens ein, wir müssen vernünftig und damit sehr erwachsen sein. Was mir deutlich fehlt ist der Spaßfaktor. Seit einiger Zeit denke ich darüber nach, was mir unabhängig von allen Einschränkungen ( Kultur, Begegnungen, Feiern) noch Freude entlockt. Was macht mir wirklich Spaß, wobei entwickele ich eine genussvolle Freude? Ein Ergebnis meiner Suche ist das Filmfest von terre des femmes, eine so tolle Idee, die ich als passionierte Kinogängerin gern teile: https://filmfest-frauenwelten.de/

Diesen Gedanken gebe ich gern weiter: Wo ist Dein, Ihr Spielbereich? Wo kannst Du, können Sie, unabhängig von äußeren Bedingungen lachen, sich vergnügen, es sich gut gehen lassen?
Antworten dürfen wie immer gern an mich geschickt werden, ich veröffentliche die Sammlung dann auf meiner Homepage und/oder anderen Medien.

 

Etwas, was mir tatsächlich sofortige Freude bereitet, ist das Beantworten von Umfragen. Da ist mein Spieltrieb sogleich geweckt. Wenn es Ihnen oder Dir ebenso ergeht: voilá meine neueste Umfrage! Ich möchte gern mehr über die Bedürfnisse meiner Kundinnen und Kunden erfahren, um im nächsten Jahr passgenaue Angebote zu entwickeln. Unter allen Teilnehmer*innen verlose ich als Dank mein Buch “Der kleine Jobcoach” oder eines der eigenen Wahl. Hier der Link zur Umfrage: https://erhebung.de/zu/oObgsGm6w/Feedback_2020

 

Zudem habe ich mich gefragt, wie man als Unternehmer*in oder als Teamlead in diesem Jahr Wertschätzung gegenüber den Mitarbeitenden ausdrücken kann. Was könnte eine Weihnachtsfeier ersetzen? Das Gesellige kommt bei meinem Vorschlag zu kurz, doch die Geste macht’s: Verschenken Sie oder Du doch meinen “Kleinen Jobcoach”, möglicherweise kommt es danach zu einem fruchtbaren Austausch über mehr Gelassenheit oder wesentlich besser gelungener Vorgesetzten-Mitarbeiter*in-Kommunikation?
https://www.sibyllekaminski.de/coaching-koeln/buch-der-kleine-jobcoach

 

 

Herzliche Grüße

Sibylle Kaminski